Eine Zeitreise in der Geschichte Renaults und der Firma Sonnleitner…

 

Ob Louis Renault 1898 ahnen konnte, welch einzigartige Erfolgsgeschichte das von ihm gegründete Unternehmen schreiben wird? Er ist erst 22 Jahre alt, als er in einem schlichten Holzschuppen im elterlichen Garten von Boulogne-Billancourt, südwestlich von Paris, sein erstes wegweisendes 1,75-PS-Gefährt zusammenbaut. Als am Heiligabend dann die erste „Voiturette“ durch Paris fährt und die überraschten Passanten aus ihren Weihnachtsvorbereitungen reißt, beginnt der steile Aufstieg der Marke Renault:

1898     Innerhalb weniger Tage erhält Renault den ersten Auftrag über den Bau von zwölf Automobilen. Dieser Typ wird später als Model A bezeichnet.

1900     Die Einnahmen eines revolutionären Patents ermöglichen der Firma „Renault Frères“ einen kometenhaften Aufstieg der neuen Marke. Bereits zur Jahrhundertwende beschäftigt die junge Firma mehr als 100 Mitarbeiter.

1904     Die Gründung von Auslandsfilialen, der exklusive Bau der Pariser Taxis und der Start für die Herstellung der ersten Nutzfahrzeuge verschaffen den Aufstieg zum großen Industriekonzern.

1919     Vom Basismodell Renault 10 CV, bis hin zur luxuriösen Pullman-Limousine 40 CV mit 9,1-Liter-Sechszylinder für die Reichen und Schönen der Pariser Hautevolee – die Marke, mit dem berühmten Rhombus, entwickelt sich in Europa rasant.

1945     Nach dem Tod von Louis Renault wird das Unternehmen verstaatlicht.

1946     Der 4CV feiert auf dem Pariser Automobilsalon seine Weltpremiere und entwickelt sich schnell zu einem Verkaufsschlager.

1947     Renault wird erstmals in Österreich verkauft.

1955     Die legendäre Sportwagenmarke Alpine wird gegründet. Die „Blauen Ritter“ der Alpine erreichen durch ihre Siege im Motorsport bald weltweite Berühmtheit.

1961     Durch den Wirtschaftsboom und den neu erlangten Wohlstand wird das Auto für immer mehr Menschen erschwinglich. Der R4 – praktisch und unverwüstlich – erobert die Straßen. Modelle wie der R8 (GTI seiner Zeit), R10 und R16 (erste Fließheck-Limousine) folgen.

1966     In der Leonfeldnerstraße in Urfahr kaufen das junge Paar Max und Anita Sonnleitner eine kleine Tankstelle mit einem angrenzenden Radgeschäft und Ersatzteillager. Und das waren noch Zeiten – getankt wurde z.B. von den Kunden meist nur auf Lieferschein. 

1967     Als Autoliebhaber und begeisterte Renault-Fahrer beginnt bei den „Sonnleitners“ mit einem Mechaniker und einem Elektromechaniker eine neue Ära. Von nun an schreiben die „Sonnleitners“ und Renault in Österreich gemeinsam Geschichte. 

1968    Die Formel Renault wird ins Leben gerufen.

1969     Die Modernisierung von Renault macht mit der Stufenhecklimousine R12 große Fortschritte.

1976    Der 1. Meilenstein – 10 Jahre sind vollbracht, doch die Zeiten sind nicht immer einfach. Max Sonnleitner Senior kämpft mit viel Einsatz und Engagement für und mit der Marke Renault.

1976     Renault Sport entsteht. Ein Jahr später nimmt Renault erstmals an der Formel 1 teil und erzielt seitdem große Erfolge im Grand Prix-Sport.

1981     Ein feierlicher Spatenstich leitet den Bau des Sonnleitner-Autohauses in Urfahr ein. Nach zwei Jahren Bauzeit und vielen Hürden ist das neue Autohaus in Linz-Urfahr endlich fertig (1983).

1982     Der Renault 9 ist Auto des Jahres. Die Computerisierung erreicht die Automobil-Welt und begeistert mit ersten neuen elektronischen Ausstattungsversionen.

1985     Neue Renault Modelle, wie der R25 oder der R21 begeistern am Markt. Auch der von Matra entwickelte revolutionäre Renault Espace wird zu dieser Zeit mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.

1986     20 Jahre Sonnleitner! Das Ende der 80er Jahre ist eine aufregende Zeit. Fall der Mauer, Öffnung zu Ungarn – diese Chance nutzt Sonnleitner als einer der ersten Importeure nach Ungarn. 

1990   Die Modernisierung der Modelle geht mit Riesenschritten voran. So erobern der Renault Clio (1990), Twingo (1993), Laguna (1993), Mégane (1995) und Scénic (1996) die Herzen der Kunden.

1991     Ein weiterer Meilenstein! Eröffnung in Steyr. Anita und Max Sonnleitner setzen sich mit vollem Einsatz für die Marke ein und sind immer für das Unternehmen da. Ehrenamtliches Engagement im Sportverein und auch tatkräftiges Sponsoring sind selbstverständlich.

1995     In der Formel 1 wird Geschichte geschrieben: Williams-Renault und Benetton-Renault erringen bis einschließlich 1997 sechs Marken-WM-Titel am Stück.

1996     30 Jahre Sonnleitner! Die beiden Söhne Wolfgang und Max Sonnleitner steigen ab sofort mit in den Betrieb ein. 

1999     Durch die Allianz mit der japanischen Marke Nissan und mit 51 % Beteiligung am rumänischen Dacia gehört die Konzern-Gruppe ab sofort zu den größten Automobilherstellern der Welt.

2000     Das Jahrtausend bringt viel Neues. Der neue Slogan „Drive the Change“ symbolisiert die Anpassung an die Bedürfnisse der Kunden und die Berücksichtigung des Umweltschutzes.

2001     Sonnleitner schreibt Geschichte. Durch die Übernahme der Firma Schöller verdoppelt sich der Umsatz und die Mitarbeiteranzahl. Leonding, Haid, Wels und Eferding zählen nun zu den Sonnleitner Standorten. Das Familienunternehmen wird zu einem der größten Renault Händler Österreichs. 

2002     Der Standort Vöcklabruck und – ein Jahr später – Gmunden erweitern das Sonnleitner-Netz. 

2002    100 % Renault in der Formel 1: Das Unternehmen kehrt mit eigenem Motor, eigenem Chassis und eigenem Team in die Königsklasse des Motorsports zurück.

2005    Renault gelingt in der Formel 1 der Sprung an die Spitze und wird in diesem und nächstem Jahr Weltmeister in der Fahrer- und Konstrukteurswertung.

2004     Renault gelingt ein Rekord-Nettoergebnis von 3,5 Milliarden Euro. Die Renault-Nissan Allianz zählt nun zu den besten Vier der weltweit agierenden Autogruppen.

2006     40 Jahre Sonnleitner! Die Marke Dacia wird in die Sonnleitner Markenwelt integriert und ein weiterer Standort in Eferding folgt. 

2007     Die Expansion schreitet rasch voran – in Braunau entsteht an der deutschen Grenze ein Sonnleitner-Autohaus. Ein Jahr später folgt die Übernahme des Salzburger Händlers Traintinger. 

2008     In Österreich bringt Renault neun neue Modelle auf den Markt: Clio Grandtour, Grand Modus, Kangoo Kangoo Express, Mégane 5-Türer, Koleos, Laguna Grandtour und Coupé und Dacia Sandero.

2009    Als erster Hersteller bietet Renault mit den Z.E.-Modellen eine komplette Palette 100 % elektrischer Fahrzeuge.

2010     Renault wird gemeinsam mit Red Bull Racing Formel 1-Weltmeister – auch im Folgejahr.

2010     Die Renault-Nissan Allianz verkauft weltweit 7.276.398 Autos.

2011     Sonnleitner eröffnet in St. Valentin, zwei Jahre später in Amstetten. 

2013     Mit der Einführung des Elektroautos Zoe in Europa wird Renault mit 37,1 % Marktanteil europäischer Marktführer im Elektroauto-Segment.

2015     Die Renault Gruppe beschäftigt weltweit über 120.136 Mitarbeiter in 36 Ländern. Die Produktion erfolgt an 35 Standorten auf vier Kontinenten.

2015     Renault präsentiert einen neuen Markenclaim „Passion for life“. Dieser symbolisiert die Leidenschaft mit welcher die Renault-Modelle von den Ingenieuren und Designern entwickelt werden, um das Leben der Renault-Kunden jeden Tag ein Stück zu verbessern.

2016     50 Jahre Sonnleitner werden gefeiert! Das Jahr steht ganz im Zeichen dieses besonderen Jubiläums. Zeitgleich erfolgt der Spatenstich für den Neubau von Sonnleitner Vöcklabruck. 

2016     Alpine is back. Die Marke Alpine feiert mit dem neuen Seriensportwagen A110 ihr langersehntes Comeback.

2017     Sonnleitner unterstreicht mit seinem neuen Claim 100 % Auto die Leidenschaft und Passion zum Automobil.

2017     Sonnleitner feiert Österreichpremiere und bringt die neue Alpine A110 erstmals nach Österreich und ist ab sofort einer von wenigen offiziellen Alpine-Händlern.  

2017     Sonnleitner lässt mit rund 350 Mitarbeitern keine Kundenwünsche offen und begeistert mit Innovationen, Kompetenz und Erfahrung an 13 Standorten in drei Bundesländern.

…to be continued with passion…

 

 

 

 


Quellen: Renault Österreich, www.renault.at, März 2017
Fotos: © Sonnleitner GmbH & Co KG, © Renault Communication

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen